Elke Hundsrucker

~ km Max-Reger-Str. 1, 66802 Überherrn
Auf einen Blick: Elke Hundsrucker finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Überherrn, Max-Reger-Str. 1. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Elke Hundsrucker eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Kosmetik.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068365132.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (628) Alle anzeigen
Jeans von Kopf bis Fuß, wie bei Levi's zu sehen: Das nennt man mit Augenzwinkern den kanadischen Smoking (Jacke und Jeans je ca. 130 Euro). Foto: Levi's/dpa-tmn Kanadischer Smoking: Von oben bis unten in Jeans gekleidet Komplett in Jeans gekleidet - das nennt man in der Mode mit Augenzwinkern den kanadischen Smoking. Dieser liegt nun im Trend. Eine Modeexpertin gibt Tipps zur stilvollen Kombination der Denim-Stücke.
Vor allem wer langes Haar hat, braucht die richtige Pflege. Meist besteht sie aus Shampoo und einer Spülung. Doch es geht auch ohne. «No-Poo» heißt dieser Trend. Foto: Carlos Hernandez/Westend61/dpa-tmn Ist «No-Poo» wirklich gut fürs Haar? Naturkosmetik war lange Zeit ein Nischenprodukt. Mittlerweile stapeln sich die Tuben und Tiegel in den Drogerien. Der neueste Naturtrend fordert allerdings den kompletten Verzicht - etwa auf Haarshampoo. Experten sehen durchaus Vorteile darin.
Eine Krawatte lässt sich auch gut ohne Sakko tragen. Foto: Jens Schierenbeck/dpa Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen Krawatten müssen nicht mehr in Kombination mit einem Anzug angezogen werden. Heutzutage kann Mann mal den Stilbruch wagen und diese zu einem Karohemd tragen. Dabei gilt es, Farbe und Material gut abzustimmen.
«I bims» ist das «Jugendwort des Jahres». Es bedeute, «Ich bin», teilte der Langenscheidt-Verlag in München mit. Foto: Stephan Jansen/dpa «I bims» ist «Jugendwort des Jahres» Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das «Jugendwort des Jahres» gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein oder andere Erwachsene kennt.