Der Parka ist wieder im Kommen

28.01.2019
Wieder da? Oder war er nie weg? Im kommenden Herbst jedenfalls wird der Parka-Schnitt vielfältig neu interpretiert. Dadurch wird der Klassiker zu einem trendigen Hingucker.
Moderne Stoffe und Farben: Der klassische Parka-Schnitt wird neu interpretiert zum Trendkleidungsstück im kommenden Herbst. Foto: Franziska Gabbert
Moderne Stoffe und Farben: Der klassische Parka-Schnitt wird neu interpretiert zum Trendkleidungsstück im kommenden Herbst. Foto: Franziska Gabbert

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Baumwoll-Parka steht in der Trendliste nicht mehr ganz oben. Neuinterpretationen sorgen im kommenden Herbst allerdings für frischen Wind: Neue Farben und Drucke machen den Parka wieder zu einem Hingucker, berichtet die Zeitschrift «Textilwirtschaft» (Nr. 3A - 2019).

Teddyfell-Besätze und farbige Innenfutter sorgen für Innovationen. Auch neue Stoffe wie Cord oder leicht strukturierte Nylon-Gewebe machen den Parka für modebewusste Casual-Fans wieder attraktiv.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bei den Materialien bleiben klassische Wollmischungen angesagt, aber auch Bouclé ist bei Mänteln wieder stark im Kommen - wie hier bei Luisa Cerano (ca. 500 Euro). Foto: Luisa Cerano Mäntel aus Leder, mit falschem Pelz oder im Militärstil Falscher Pelz ist im Trend. Auch Modelle aus Leder und die dicken mit Daunen finden sich im Handel: Es gibt in diesem Winter nicht das eine Trendmodell unter den Mänteln, sondern eine Vielzahl. Experten geben einen Überblick.
Polarerprobt: Die Daunenjacken des Designers Eddie Bauer trotzen jeder Kälte. Derzeit zu sehen in einer Ausstellung des New Yorker Fashion Institute of Technology. Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft übersehen. Eine New Yorker Schau zeigt, wo Parkas, Daunenjacken und Co. ihre Ursprünge haben.
Die auf der ISPO vorgestellte digitale Musteranlage namens «Micro Factory» produziert Individualanfertigungen und Kleinserien. Foto: Tobias Hase/dpa Digitaltechnik schneidert Kleidung nach Maß Die Maßanfertigung ist in der Bekleidungsbranche ebenso ausgestorben wie die europäische Textilproduktion. Nun könnte beides ein Comeback erleben - dank Digitalisierung.
Die 90er sind zurück! Mit glänzenden Hosen und Bauchtaschen. Auch Karl Lagerfeld setzt in der Saison Herbst/Winter 2018/19 auf diesen Stil (Hose ca. 165 Euro, Jacke ca. 295 Euro, Bauchtasche ca. 125 Euro). Foto: KARL LAGERFELD x Zalando Frauen sollen Statements setzen Die aktuelle Mode appelliert an das Selbstbewusstsein der Frauen und lädt sie ein, bei der Auswahl von Kleidung noch mutiger zu werden. Dazu holt sie Elemente aus den 90er, 80er und 70er Jahren in die Gegenwart.