Ab und zu Pause vom Lieblingsparfüm einlegen

04.06.2020
Wer oft das gleiche Parfüm aufsprüht, übertreibt es womöglich irgendwann mit der Dosierung. Denn die Nase gewöhnt sich an den Duft. Ein Experte rät, was man dann tun sollte.
Wenn die Nase die Intensität eines Duftes nicht mehr wahrnimmt, hilft ihr Abwechslung oder eine Pause. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Wenn die Nase die Intensität eines Duftes nicht mehr wahrnimmt, hilft ihr Abwechslung oder eine Pause. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Man riecht es meist selbst nicht, aber vielleicht weist der Partner oder Partnerin einen darauf hin: Mit der Zeit legt man das ständig genutzte Parfüm immer stärker auf, da man es selbst nicht mehr so intensiv wahrnimmt wie am Anfang. Denn der Geruchssinn ermüdet schneller als andere Sinne, erklärt Martin Ruppmann vom VKE-Kosmetikverband.

Ab und zu lohnt sich dann der Griff zu einem weiteren Duft - oder eine Pause, um der Nase Abwechslung zu gönnen. «Wann man den Duft dann wieder in gewohnter Weise riecht, ist von Verwender zu Verwender unterschiedlich. Ein paar Tage dürfte es sicher dauern, bis sich die Nase akklimatisiert hat», so Ruppmann.

«Wichtig ist, dass man eine Duftalternative aus einer anderen Duftfamilie wählt«, so der Rat des Fachmanns. «Das heißt, nicht den Lieblingsduft durch einen ganz ähnlichen Duft ersetzt - also nicht blumig durch blumig oder holzig durch holzig.»


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Am besten trägt man den Duft auf die Haut auf, dann kann er sich besser entfalten. Foto: Soeren Stache/dpa-tmn Parfüm unterm Christbaum ist nicht einfach Ein Parfüm ist oftmals ein nahe liegendes Weihnachtsgeschenk. Doch es ist auch eines der schwierigsten: Man muss den Geschmack eines Anderen treffen. Händewaschen und Kaffeebohnen können dabei helfen.
Der Duft eines Parfüms wird intensiviert, wenn er auf warme Körperstellen gesprüht wird - etwa auf das Handgelenk. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Das ist dufte! Tipps zur Auswahl eines neuen Parfüms Es gibt Menschen, die tragen ihr Leben lang das gleiche Parfüm. Andere lieben die Veränderung - aber sind überfordert von der großen Auswahl im Handel. Wie finde ich einen Duft, der zu mir passt? Experten raten, systematisch vorzugehen und erst mal zu lesen.
Haltbar: Nach dem Öffnen können Parfums in der Regel mindestens ein halbes Jahr lang verwendet werden. Foto: Christian Charisius Parfum: Haltbarkeit maximal ausnutzen Wer Parfums mag, sollte einige Grundregeln beim Umgang mit den Kosmetikartikeln beachten. Zwar können die Duftwässerchen mindestens sechs Monate nach Anbruch ohne Bedenken verwendet werden - danach gibt es allerdings einige Warnsignale, auf die man achten sollte.
So offensichtlich ist nicht jede Parfüm-Fälschung. Es lohnt sich ein genauer Blick auf die Details. Foto: Andrea Warnecke Preis ist kein echter Hinweis für gefälschte Parfüms mehr Fälschungen von Parfüms und Kosmetikprodukten werden immer professioneller. Für Verbraucher ist es nahezu unmöglich, am Produkt selbst zu erkennen, ob sie ein Plagiat in den Händen halten. Martin Ruppmann vom VKE-Kosmetikverband nennt Tipps für Käufer.