Bild

TÜV SÜD Schiffweiler

~ km Am Bergwerk Reden 1, 66578 Schiffweiler

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 13:00 - 16:30
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 08:00 - 16:30
Donnerstag: 08:00 - 16:30
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Die TÜV SÜD Prüfstelle in Schiffweiler bietet Ihnen als Partner des TÜV SÜD Hauptuntersuchungen, Sicherheitsprüfungen, Änderungsabnahmen und andere amtliche Fahrzeuguntersuchungen an.

Als amtlich anerkannte Überwachungsorganisation bietet Ihnen die TÜV SÜD Prüfstelle in Schiffweiler bundesweit alle gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen an. Dazu zählen unter anderem:

  • Hauptuntersuchungen (HU nach § 29 StVZO)
  • Sicherheitsprüfungen für Nutzfahrzeuge und Busse
  • Sicherheitsprüfungen gem. § 29 StVZO
  • Änderungsabnahmen nach § 19 Abs. 3 StVZO
  • Untersuchungen an Fahrzeugen zur Personenbeförderung
  • Gasanlagenprüfungen gem. § 41 a StVZO
  • Untersuchungen gem. §§ 41, 42 BOKraft
  • Begutachtungen gem. § 5 FZV
  • Oldtimerbegutachtungen gem. § 23 StVZO (H-Kennzeichen)
  • UVV / BGV / GUV - Prüfungen an Fahrzeugen

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (33359) Alle anzeigen
Begehrte Plakette: Die Kosten für die Hauptuntersuchung können sich aber leicht unterscheiden. Foto: Alexander Heinl Nicht nur der Tüv macht den Tüv - Warum HU-Preise variieren Das Auto muss zum Tüv. Was umgangssprachlich so einfach klingt, ist in der Praxis komplizierter. Denn die Hauptuntersuchung darf nicht nur der Tüv machen, auch Dekra, GTÜ oder KÜS sind dazu befugt. Und dann sind da noch die Technischen Prüfstellen.
Wer sein Altauto zum Oldtimer machen will, darf es nur zeitgenössisch verändern. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn So wird das Altauto zum Oldtimer Blitzende Chromstoßstangen und ein knatternder Motor - das gehört für viele zu einem Oldtimer dazu. Doch tatsächlich ist die wichtigste Voraussetzung: Das Auto muss mindestens 30 Jahre alt sein.
Erkundungsgang: Zu einer HU gehört auch der Nachweis einer bestandenen Abgasuntersuchung (AU),damit die Autos nicht zu viele Abgase herauspusten. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn So verliert die HU an Schrecken Vor allem für Besitzer älterer Autos ist die Fahrt zur Hauptuntersuchung oft die Stunde der Wahrheit: Schafft es der Wagen noch? Wer gut vorbereitet ist, kann es beruhigter angehen.
Modelle mit Teilegutachten (TGA) oder Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE) erweitern das Angebot. Die hier genannten für ihr Automodell erlaubten Felgen können die Felgenkäufer dann fahren. Foto: picture alliance / dpa Reifen und Räder: Was darf ich am Auto ändern? Wer sein Auto individualisieren möchte, kauft sich oftmals zunächst neue Räder. Doch welche Rad- und Reifenkombination darf man eigentlich mit dem jeweiligen Automodell fahren?