Easyjet bietet neue Strecken ab Berlin-Tegel an

06.12.2017
Nach der Air-Berlin-Pleite will der britische Billigflieger Easyjet der Lufthansa neue Konkurrenz auf vier innerdeutschen Strecken machen. Und auch bei den internationalen Verbindungen baut die britische Airline sein Angebot weiter aus.
Ab 5. Januar plant Easyjet wöchentlich 250 innerdeutsche Flüge. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild
Ab 5. Januar plant Easyjet wöchentlich 250 innerdeutsche Flüge. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild

Berlin (dpa/tmn) - Von Berlin-Tegel nach Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München: Das sind vier neue innerdeutsche Strecken, die die britische Billig-Fluggesellschaft Easyjet künftig anbietet. Ab 5. Januar soll es wöchentlich 250 innerdeutsche Flüge geben. Das teilte das Unternehmen mit.

Zusätzlich nimmt die Fluggesellschaft 15 internationale Verbindungen ins Programm: Budapest, Catania, Kopenhagen, Fuerteventura, Helsinki, Madrid, Mailand Malpensa, Palma de Mallorca, Paphos, Paris Charles des Gaulle, Rom Fiumicino, Stockholm Arlanda, Tel Aviv, Wien und Zürich. Ab der Sommersaison 2018 sollen weitere Strecken hinzukommen.

Das neue Flugangebot ist allerdings noch vorbehaltlich der kartellrechtlichen EU-Genehmigung zur Übernahme von bis zu 25 Jets der insolventen Air Berlin.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Jahr 2017 war das historisch sicherste Jahr in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt. Das geht aus einer Studie hervor, die das Luftfahrtmagazin «Aero International» in Auftrag gegeben hat. Auf Platz 1 der sichersten Fluggesellschaften landete Emirates. Foto: Maurizio Gambarini/dpa Unfallforscher: Emirates sicherste Airline des Jahres Welche Airline ist die sicherste? Diese Frage stellte sich ein Hamburger Flugunfallbüro und führte daraufhin eine Studie durch. Im Ranking landete die Emirates ganz oben. Aber auch zwei europäische Gesellschaften haben sehr gut abgeschnitten.
Neues Thermalbad mit Blick auf den Ozean im Norden Islands: Geothermie kommt auf der Insel häufig zum Einsatz. Foto: Geosea Reise-News: Thermalbad in Husavik und Luftfahrt in Toulouse Im Thermalbad baden und dabei den Blick auf den Ozean genießen - das können Islandreisende jetzt in Husavik. Für Luft- und Raumfahrtfans lohnt sich demnächst ein Trip nach Toulouse. Mosambik und Malawi ändern ihre Visabestimmungen. Die News im Überblick:
Der britische Pfund (re.) hat gegenüber dem Euro nach dem Brexit deutlich an Wert verloren. Foto: Ralf Hirschberger Günstiger Umtausch: Gute Kurse in UK, Südafrika und Türkei Die ersten Folgen des Brexits sind spürbar: Die britische Währung, das Pfund, hat seit dem Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union deutlich an Wert gegenüber dem Euro verloren.
Laut eines Luftfahrtexperten werden die EU und Großbritannien versuchen, die Auswirkungen des Brexits auf den Flugverkehr so gering wie möglich zu halten. Foto: Andy Rain/EPA Wie wirkt sich der Brexit auf die Luftfahrt aus? Viele Touristen sind verunsichert. Was wird sich beim Flugverkehr nach Großbritannien in Zukunft ändern? Die Prognose eines Luftfahrtexperten: